CDU Ortsverband Karlsruhe - Wettersbach

  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

26.03.2015: Bericht der Jahreshauptversammlung

Marianne Mußgnug im Amt der Vorsitzenden in Wettersbach bestätigt

Unter der Leitung des Tagungspräsidenten und CDU Wettersbach Ehrenmitgliedes Prof. Dr. Norbert Rieder fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der CDU Wettersbach am

Prof. Dr. Norbert Rieder und Marianne Mußgnug

26.03.2015 im Gasthof Tannweg in Grünwettersbach statt.

Auf der gutbesuchten Mitgliederversammlung wurde die bisherige Vorsitzende Marianne Mußgnug einstimmig wiedergewählt und übernimmt somit ein weitere Periode den Vorsitz des aktiven Ortsverbandes. Der Jahresbericht der Vorsitzenden unterstrich diese Aktivität. Neben zahlreichen Themen- und Brennpunktverstanstaltungen, dem jährlichen Erdbeerfest, dem Seniorenkaffee in der Seniorenresidenz Wettersbach, waren die Wahlstände und Aktionen der vergangenen Kommunalwahl wichtige Bestandteile der politischen Arbeit.

Mit Paul Wirtz wurde ein neuer Stellvertreter gewählt, der Marianne Mußgnug unterstützend zur Seite stehen wird. Neuer Schatzmeister ist Dr. Josef Herold. Im Amt der Schriftführerin und Pressereferentin wurde Nadine Antritter bestätigt, ebenso wurden Peter Schäuble und Thomas Rieger als Kassenprüfer wiedergewählt. Den neuen Vorstand komplettieren die Beisitzer Stephan Becker, Barbara Berthold, Hans Bollian, Ingrid Bollian, Markus Brenk, Sina Brenk, Christian Köpfler, Stefan Nagel und Michael Streck.

Während der Versammlung

Während der Jahreshauptversammlung durften sich die Mitglieder der CDU Wettersbach über prominenten Besuch freuen.

Tilman Pfannkuch, Fraktionsvorsitzender der CDU Gemeinderatsfraktion, und die Landtagsabgeordnete Bettina Meier-Augenstein gaben einen kleinen Einblick in die aktuelle Politik des Gemeinderats sowie des Landtags und stellten sich den Fragen der Anwesenden.

Die Versammlung wurde von der wiedergewählten Vorsitzenden Marianne Mußgnug mit einem Schlusswort und einem kurzen Terminausblick beendet.

gez. Nadine Antritter